Kontaktlinsen im hohen Alter

Nichts mehr sehen können und dann vom Arzt die Therapie Kontaktlinsen im hohen Alter tragen….

Wer hier Verantwortung übernimmt, und statt einer Aufgabe eine Chance sieht, der darf auch mit einer überragenden Sehleistung selbst im hohen Alter rechnen. Dazu ein Fallbeispiel aus unserem Geschäft prO-Optica in Flörsheim am Main.

Am 08.09.2017 gab es diese Diagnose für unsere 75 jährige Kundin.

  • Irregulärer Astigmatismus
  • Subepitheliale Hornhautnarben
  • Eisenablagerungen
  • Cornea Guttata
  • Crocodile-Shagreen Hornhautdegeneration
  • Map-Dot-Fingerprint-Dystrophie
  • RA Grauer Star OP 2008
  • LA Beginnender Katarakt
  • Chorioretinale Narbe am LA

Die bestmögliche Sehleistung am Rechten Auge war 0.6 mit Brille

Die bestmögliche Sehleistung am Linken Auge war 0.2 mit Brille

Das ist mal eine Diagnose. Daher empfahlen die Ärzte eine Anpassung von Kontaktlinsen, da das Risiko einer Operation, in diesem Fall ein Hornhauttransplantat, nicht unerheblich ist.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren.
Nach der Diagnose – Was jetzt?

Ich habe Menschen erlebt, die sind panisch geworden. Die sind von Arzt zu Arzt, Professor zu Professor und Klinik zu Klinik gerannt. Zu welchem Zweck? Sie erhofften sich eine andere Diagnose. Eine Diagnose, die schlagartig zu einer Verbesserung Ihrer Probleme führt.

Ich interpretiere das als Weglaufen. Das Verhalten ist mir sogar ziemlich vertraut. Auch ich bin jahrelang vor einer immer wiederkehrenden Hornhautverletzung weggelaufen.

Hilfe meine Augen tun weh

Mein Auge riss mehrfach schmerzhaft auf und ich entschied mich erst nach 2 Jahren zu einer Operation.

Ein minimaler Lasergestützter Eingriff sollte die wiederkehrende Verletzung auflösen.

Ich lag 3 Tage im Krankenhaus und war eine Woche krankgeschrieben.

Die PTK war erfolgreich und mein Leiden von 2 Jahren, verbunden mit allen Unsicherheiten und Ängsten aufgelöst.

Ich habe mich nicht darüber geärgert, dass ich es schon früher hätte angehen können.

Sondern ich habe mich darüber gefreut, dass es so toll geklappt hat. Ein befreiendes Gefühl.

 

75 Jahre und jetzt Kontaktlinsen?

Zurück zu meiner Patientin. Ich erstellte ein umfassendes Screening Protokoll. Dazu gehört auch der Tagesablauf meiner Kundin. Schließlich ist es wichtig zu wissen, ob Kontaktlinsen überhaupt in den Alltag passen.

Wir fanden beide, dass wir es auf einen Versuch ankommen lassen. Zum Beispiel sahen wir einen Vorteil darin, dass sie Ihren Mann um sich hat, der auch zu jedem Termin mit kam und sich das Prozedere mit anschaute.

Auf Grund der speziellen Hornhaut Situation der Augen bestellte ich Spezial Kontaktlinsen aus der Schweiz, die möglichst sanft auf den Augen schwimmen.

Der Knackpunkt an Kontaktlinsen – Das Handling

Ich wusste aus meiner Erfahrung in der Uniklinik, dass sich wohl das Einsetzen der Kontaktlinsen als größte Herausforderung erweisen würde. Gerade im hohen Alter leidet manchmal die Koordination und natürlich sah meine Kundin nicht besonders gut, sonst würden wir die Linsen ja nicht anpassen.

Doch es klappte. Es klappte hervorragend. Ich war überrascht!

Die Herangehensweise der Kundin

Sie entschied sich dazu die Kontaktlinsen zu wollen. Das habe ich nur leicht unterstützt. Was habe ich gemacht?

Ich habe ihr gezeigt, wie toll sie mit Kontaktlinsen sieht. Die Bilder der Enkelin, Fernsehen, Kreuzworträtsel, Zeitung lesen, Tablet anschauen….alles war wieder brillant möglich. Was für ein Gefühl!

So kam sie von einem Ich-Muss Zustand zu einem Ich-will Zustand. Und dann ging es los. Die Linse kommt jetzt aufs Auge. Da gibt es gar keine andere Möglichkeit. Es gab KEINEN Zweifel!

Haben Sie einmal genau zugehört, wenn Menschen ohne Zweifel über etwas reden? Wenn Sportler Champion werden wollen, gibt es keinen Zweifel daran, dass sie es schaffen. Sie sind die besten in dieser Disziplin.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren.

Diese Dame hat es geschafft. Und das können Sie auch! Egal wie alt Sie sind!

Gero Mayer

"Ich helfe Menschen zu Sehen". Dieses Motto lebe ich seit meinem ersten Tag Augenoptik vor über 10 Jahren und habe es dank meiner klinischen Arbeit in der Augenheilkunde der Uniklinik Frankfurt immer weiter verbessert. Nutzen Sie mein Wissen für Ihre Gesundheit. Ich bin für Sie da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.