Trockene Augen und Depressionen

Psychosomatische Ansätze rund um das trockene Auge

Wie hängen trockene Augen und Depressionen zusammen? Dr. Nepp hat in einer Studie Antworten zu dieser Frage gesucht und 2016 die Studienergebnisse veröffentlicht.

Dr. Nepp (Wien) stellte 2016 in der Fachzeit Der Ophthalmologe seine Ergebnisse einer Studie bezüglich trockene Augen und Depressionen vor.

In dieser Studie wurden Menschen, die seit über einem Jahr an therapieresistenten trockenen Augen leiden untersucht. Diese Gruppe wurde dann mit Hilfe eines Fragebogens dahingehend untersucht, ob auch psychische Probleme vorliegen.

Bei der Auswertung der Fragebögen stellte er fest, dass jeder zweite Patient, mit nicht zu therapierenden trockenen Augen (die länger als ein Jahr anhalten), phobische und depressive Diagnosen aufwies.

Therapieresistenz
Was bedeutet das für die Praxis und den Alltag ?!

Etwa 15 Millionen Menschen leiden in Deutschland an trockenen Augen und gehen mit diesen Beschwerden zum Augenarzt und/oder/auch Augenoptiker. Link( Therapiemöglichkeiten bei trockenem Auge )

Dieses Beschwerdebild kann den Alltag teils mehr oder weniger stören. Manche Menschen mit nachweislich trockenen Augen erleben diese im Alltag als nicht störend, andere wiederum mit nur geringen Ausprägungen des trockenen Auges, fühlen sich fast unheilbar krank.

Gerade Menschen mit Depressionen können ihre eigenen Beschwerden nur schwer einschätzen und nehmen diese anders wahr. So können trockene Augen und Depressionen Hand in Hand gehen, ohne dass vom Patient ein Zusammenhang hergestellt wird.

Trockene Augen und Depressionen – Zahlen & Fakten

In Deutschland wird die Zahl der an Depression erkrankten Menschen auf 4 Millionen pro Jahr geschätzt ( Quelle Stiftung Deutsche Depressionshilfe ).

Wir können uns nun, bewiesen durch die Studie von Herr Dr. Nepp, darauf verlassen, dass einige Menschen, die sich vermeintlich nur wegen trockener Augen in ärztliche Behandlung begeben in Wahrheit ein tiefliegenderes Problem haben.

Für den Augenarzt und den Augenoptiker bedeutet dies, ein genaues Zuhören und eine große empathische Leistung. Doch gerade der Hinweis, dass die Heilung der Problematik einen anderen Ansatz erfordert, ist für viele Patienten nur schwer akzeptierbar.

4 Millionen Depressive Menschen und 15 Millionen Menschen mit trockenen Augen, von denen jeder zweite psychische Auffälligkeiten zeigt. Eine erschreckende Zahl und die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich viel höher. Ein psychosomatischer Kurs mit Bezug zur Augenheilkunde hat mir und dadurch auch den Patienten sehr geholfen und neue Ansätze zur Heilung geschaffen.

Gero Mayer

"Ich helfe Menschen zu Sehen". Dieses Motto lebe ich seit meinem ersten Tag Augenoptik vor über 10 Jahren und habe es dank meiner klinischen Arbeit in der Augenheilkunde der Uniklinik Frankfurt immer weiter verbessert. Nutzen Sie mein Wissen für Ihre Gesundheit. Ich bin für Sie da!

Ein Gedanke zu „Trockene Augen und Depressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.