Das Trockene Auge

15 Millionen Menschen gehen jährlich zu ihrem Augenarzt und leiden an Beschwerden, die auf das Trockene Augen zurückzuführen sind. Dieser Artikel beschäftigt sich nun mit der Komplexität des Trockenen Auges und zitiert auszugsweise den Vortrag „Das trockene Auge im klinischen Alltag“ von Dr. Franziska Löffler und Gero Mayer.

Lesezeit: 4 Minuten
(trockenes-auge-hilfe.de » Rat & Tat » Das Trockene Auge)

Komplexer als gedacht?

Das trockene Auge ist nicht mal so schnell nebenher feststellbar. Viel eher ist es eine komplexe Angelegenheit, die Fingerspitzengefühl, Erfahrung & Wissen des praktizierenden Optikers oder Arztes voraussetzt.

Die Definitionen

Zuerst einmal beschäftigen wir uns mit den Definitionen des Trockenen Auges.

DEWS steht für Dry Eye Worskhop. Dies ist eine Arbeitsgruppe von führenden Experten weltweit, die über Definitionen und Therapiemöglichkeiten des trockenen Auges beraten.

Die Ergebnisse dieses Workshops sind richtungsweisend für Behandlungen weltweit. Über die Jahre hat sich die Definition des trockenen Auges hier maßgeblich geändert.

Innerhalb von 12 Jahren kamen schon etliche Fremdwörter hinzu. Mittlerweile wird auch über eine multifaktorielle Krankheit (=disease) gesprochen. Das Trockene Auge gewinnt an Komplexität dazu.

In der 2017 veröffentlichten Definition des Trockenen Auges nehmen die Autoren erstmals Bezug zur Homöostase. Homöostase beschreibt das Gleichgewicht der pshysiologischen Körperfunktionen und steht vor allem im Zusammenhang mit Stress.

Stress erzeugt Sehprobleme

Die Komplexität

Das Trockene Auge Gero Mayer
Das Trockene Auge

Das Trockene Auge kann vielfältige Ursachen haben. Durch eine detaillierte Anamnese kann der Untersucher diese im Vorfeld und mittels klinischer Untersuchung weiter eingrenzen. Unter Umständen sind weitere diagnostische Tests nötig.

Das Trockene Auge macht sich unter anderem durch Brennen, Fremdkörpergefühl und Reiben bemerkbar. Die Behandlung zielt mitunter darauf ab, diese zu mildern.

Tropfen, Lidrandpflege und viele andere Mittel helfen vor allem dann, wenn sie auch geeignet sind, die Ursache des Trockenen Auges zu behandeln.

Genau hier liegt auch der Hintergrund der Aussage vieler Patienten

„Ich habe schon alles probiert“.

Denn diese Patienten haben vor allem Dinge ausprobiert, die nichts mit der Ursache zu tun haben und dementsprechend auch nicht helfen.

Kommen wir damit zum nächsten Punkt….der…..

Pathophysiologie

Dieses Schema von Frau Dr. Franziska Löffler zeigt, welche Ursachen für welche Störungen des trockenen Auges verantwortlich sein können und wie diese sich wechselseitig begünstigen.

Hyperosmolarität Grob umschrieben geht es hier um den osmotischen Druck, der verantwortlich ist für den Flüssigkeitstransport und den Flüssigkeitshaushalt unserer Zellen. Ein Ungleichgewicht kann zu Entzündungen führen.

Inflammation Entzündung der Augenoberfläche und der Lidränder.

Apoptose Das programmierte Zellsterben sowie damit einhergehende Oberflächendefekte.

Epithelschäden/Becherzellverlust Die Augenoberfläche ist angegriffen. Das trockene Auge ist dann vergleichbar zu Trockener Haut bei Neurodermitis.

Tränenfilminstabilität Hier spielt der Tränenfilm die Hauptrolle und dessen Zusammensetzung.

Menschen die wegen trockenen Augen
zum Augenarzt gehen

15,000,000

Jedes Jahr

Im nächsten Teil befassen wir uns dann mit den medizinischen Methoden um die Ursache des trockenen Auges herauszufinden und vor allem, was Sie daheim schon jetzt tun können um Ihren Augen Linderung zu verschaffen.

Interview mit Frau Dr. Löffler

Mehr zum Thema Umgang mit Stress
http://www.die-selbsthypnose.de

Der große deutschsprachige Blog zum Umgang mit sich selbst von Matthias Werner

Gero Mayer

"Ich helfe Menschen zu Sehen". Dieses Motto lebe ich seit meinem ersten Tag Augenoptik vor über 10 Jahren und habe es dank meiner klinischen Arbeit in der Augenheilkunde der Uniklinik Frankfurt immer weiter verbessert. Nutzen Sie mein Wissen für Ihre Gesundheit. Ich bin für Sie da!